Honigblütes Gedicht

 :: Kreative Ecke :: Poesi

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Sa Okt 15, 2011 8:19 pm

Meine Ernennung zum Krieger

Vor meiner Ernennung zum Krieger war ich ganz aufgeregt,
Ich starrte zum Felsen, ob sich der Anführer schon bewegt.
Mein Mentor saß aufrecht neben mir da,
ich blickte ihn an, er fragte „Ja?“

„Oh, Funkenpelz mir ist ganz heiß.“,
„Das ist die Aufregung, ich weiß.
Du warst ein guter Schüler, dass muss man bedenken,
deshalb wird dir Mondstern heute deinen Kriegernamen schenken.“

„Ich würde gern wissen ob es bald beginnt.“
„Ja, es geht los. Beeil dich, geschwind!“
Ich sauste aus dem Gebüsch hervor.
Der ganze Clan war schon ganz Ohr.

„Als Anführer werde ich Schülern, die es verdienen,
einen Platz als Krieger schenken, welchen sie sich ersehnen.
Morgenpfote ist heute soweit.
Er kann sehr gut kämpfen und schlichtet jeden Streit.“

„Deshalb bitte ich nun den SternenClan,
auf diesen Schüler hinabzuschau’n.
Er hat gut gelernt und sich konnte sich beweisen,
drum wird er von nun an Morgentau heißen.“
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Gast am Sa Okt 15, 2011 8:22 pm

Ich finde, dein Gedicht ist richtig gut. *-*
Und die Geschichte die erzählt wird ist auch süß. x)

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Sa Okt 15, 2011 8:28 pm

Danke Feder! Very Happy
Ich nehme auch gerne Wünsche entgegen, aber da bräucht ich dann ein paar Anhaltspunkte.
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Goldpfote am So Okt 16, 2011 9:04 pm

Ich find das Gedicht auch voll schön!
Das ist lustig, du klingst genau wie ich als ich meinen Gedichte Thread eröffnet hab^^

Ich hätte gern ein Gedicht, über meine Gold^^
Anhaltspunkte:

-ihre Mutter wurde von einem Hund getötet
-sie wurde allein gefunden
-sie wurde in einer Gruppe mit vielen netten Katzen aufgenommen
-sie gehört nun zur Gruppe
-sie findet ihr verschollenes Geschwisterchen

Hoffe das waren nich zu viele^^
Schonmal Danke im Voraus! I love you

_____________________________
~~~~~~~~~~~~Erdbeer Knuddel <3~~~~~~~~~~~~


Set by Phoenix aus Formart: http://formart.forumieren.com/
avatar
Goldpfote
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 18.08.11
Alter : 18
Ort : Am Pc >.<

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am So Okt 16, 2011 9:46 pm

Goldpfotes Geschichte

Die Mutter von einem Hund getötet,
die Augen vom Weinen stark gerötet.
Das kleine Kätzchen konnte nicht mehr weiter,
das Leben war wie eine rutschige Leiter.

Mal rutscht man ab, dann findet man Halt,
ein paar nette Katzen fanden Goldpfote im Wald.
Sie wurde in ihrer Gruppe aufgenommen,
gehört nun dazu, ist am Ende der Leiter angekommen.

Doch nicht nur, dass es ihr nun besser geht,
und sie auf eigenen Beinen steht.
Als Goldi zur Gruppe kam wurde sie von jemand abgeleckt,
ihr verschollenes Geschwisterchen, sie hatte es entdeckt.

Danke Goldi!
Ich hoffe es gefällt dir.
Hab mich bemüht, alles hineinzubekommen.
Lg Very Happy
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Goldpfote am So Okt 16, 2011 9:49 pm

Waaaaaaahhww! Das ist voll super-mega-hammer-schön!
Du grickst das genauso schnell hin wie ich^^
DANKE!

_____________________________
~~~~~~~~~~~~Erdbeer Knuddel <3~~~~~~~~~~~~


Set by Phoenix aus Formart: http://formart.forumieren.com/
avatar
Goldpfote
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 410
Anmeldedatum : 18.08.11
Alter : 18
Ort : Am Pc >.<

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am So Okt 16, 2011 9:51 pm

Auch danke!
Hab ich gern gemacht! Very Happy
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Weltenblick am Mo Okt 17, 2011 7:16 pm

Du schreibst total schöne Gedichte. Schreibst auch eines für mich? Anhaltspunkte:
- Die Kätzin Quellenpfote hatte Junges hat einen Unfall, der aber vergessen wurde
- Quellenpfote kommt eines Tages zur Unfallstelle und erinnert sich an die erzählungen
- erleidet ein Trauma
- will sich in eine Schlucht stürzen
- wird gerettet
- verliebt sich in den Retter (Rehhuf)

Hoffentlich ist es nicht so viel auf einmal
avatar
Weltenblick
sehr guter Krieger
sehr guter Krieger

Anzahl der Beiträge : 686
Anmeldedatum : 16.09.11
Alter : 19
Ort : Auf dem Baum, an dem ich das klettern lernte. Hier findet mich keiner!

http://www-the-dream.blogieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Mo Okt 17, 2011 7:47 pm

Quellenpfote's Geschichte

Als Quellenpfote fischen ging,
sie nicht nur viele Fische fing.
Ein falscher Schritt löste es aus,
sie stolperte und rutschte aus.

Im Fluss da wär sie fast ertrunken,
nur durch Hilfe ist sie nicht versunken.
Den Unfall sie sehr bald vergaß,
da sie keine schlimmen Verletzungen danach besaß.

Doch tief im Herzen bleibt der Schock,
wie eine Einkerbung in einem Stock.
Beim Spazieren gehen sie an die Stelle gelangte,
und sofort sie den Unfallsort erkannte.

Der Schock trieb alles zu einem Drauma.
Sie wusste nicht was sie tat, war geistig kaum da.
Quellenpfote wollte sich in eine nahe Schlucht stürzen,
und damit ihr Leben der Angst verkürzen.

Doch Rettung naht, als Quelle fällt,
mit den Zähnen sie jemand packt und ganz fest hält.
Der Retter war Rehhuf, ein hübscher Kater.
Die Beiden verliebten sich bald wurde er Vater.

Danke Very Happy
Ich hoffe es gefällt dir.
War ein bisschen schwierig.
Ich hoffe es passt, dass die beiden dann kleine Kätchen bekommen. Smile




avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Weltenblick am Do Okt 20, 2011 7:51 pm

Das ist total süß! Das mit den Kätzchen ist eine tolle Idee! *fest drück* Ich werd dich empfehlen.
avatar
Weltenblick
sehr guter Krieger
sehr guter Krieger

Anzahl der Beiträge : 686
Anmeldedatum : 16.09.11
Alter : 19
Ort : Auf dem Baum, an dem ich das klettern lernte. Hier findet mich keiner!

http://www-the-dream.blogieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Fr Okt 21, 2011 3:30 pm

Danke, Welt! Wow, ich hätte wirklich nie gedacht, dass mich jemand empfehlen würde. Das ist echt toll! Very Happy *fest drück zurück*

Hier ist noch ein Gedicht, allerdings nicht über Katzen.
So schön kann Winter sein
Der Winter kommt die Flocken fallen,
die Kinder ihre Ski anschnallen.
Die Vögel klettern in ihr Nest
und schließen ihre Augen fest.

Am Dach die Eiszapfen hübsch blitzen,
die Kinder die Piste 'runterflitzen.
Im kalten See tief unten ruhend
die frierenden Fische einfach nichts tuend.

Doch der Winter ist eine schöne Zeit
und Weihnachten ist nicht mehr weit.
Die Menschen stellen Bäume auf
und hängen bunte Kugeln drauf.

Am Weihnachtsabend da ist es so weit
und vergessen sind alle Sorgen und Streit.
Leuchtende Augen und Kerzenschein,
ja so schön kann Winter sein.
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Fr Nov 04, 2011 7:02 pm

Gedicht für Welt!

Es ist kalt, der Schnee fällt schnell
die Lichter brennen, leuchten hell.
Zwei Kätzchen laufen auf und ab
die Jagd für den Clan hält sie auf Trab.

Weltenpfote fängt drei Hasen
und vergräbt ihn unter'm Schnee im Rasen.
Einen Fasan hat Honig gefangen
und reißt ihm aus die Federn, die langen.

Ein Windstoß trägt die Kätzchen fort
an einen unbekannten Ort.
Wo sind sie hier was ist passiert
da kamen Katzen anmarschiert.

Drei große Katzen wunderschön
eine graue Katze mit Augen grün,
ein schwarzer Kater mit weißem Schweif,
ein weißer Kater mit dem Namen Reif.

Der Schwarze hieß Donner
die Kätzin hieß Sommer.
Sie brachten die Kätzchen
an ein schönes Plätzchen.

Voll Staunen Welt erkannte bald
sie waren in ihrem Heimatswald.
In Sicht das Clanlager bald kam
so endete der Tag und ein neuer fing an.

Hoffentlich gefällts dir!
Lg Honig
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Weltenblick am Fr Nov 04, 2011 8:39 pm

Das ist total schön! Ich werd dich weiterempfehlen! Schreib doch noch eins. Anhaltspunkte:

Honig und Welt jagen wieder (das hat mir gefallen)
Sie entdecken einen anderen Clan
Der andere Clan folgt den beiden, asl sie heimgehen und greifen an
Es gibt einen Kampf

Wie der Kampf ausgeht, darfst du entscheiden.
LG Welt
avatar
Weltenblick
sehr guter Krieger
sehr guter Krieger

Anzahl der Beiträge : 686
Anmeldedatum : 16.09.11
Alter : 19
Ort : Auf dem Baum, an dem ich das klettern lernte. Hier findet mich keiner!

http://www-the-dream.blogieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am So Nov 06, 2011 6:40 pm

Honig und Welt (Fortsetzung)

Am nächsten Tag die Sonne strahlt
ein junger Schüler mit der ersten Beute prahlt.
Honig und Welt, sie laufen ganz schnell
beißen Kaninchen und Mäuse ins Fell.

In der Blattgrüne gibts reiche Beute,
da entdeckt Welt eine Katzenmeute.
Sind es Streuner oder ein fremder Clan?
Sie wusste es nicht, doch sie Angst bekam. (Klingt etwas komisch, ich weiß!)

"Honig da sind zehn andere Katzen,
die einfach so auf unseren Bäumen rumkratzen."
"Ich kenne sie nicht, wo kommen sie her?
Warum sind sie da und was wollen sie hier?"

"Lass uns verschwinden!", rief Weltenpfote schnell.
"Ja! Nur schnell weg hier!" Honigs Stimme war hell.
Sie rannten nach Hause so schnell wie noch nie
Im Lager war Erdbeerstern und stoppte sie.

"Was ist denn mit euch los? Ist etwas passiert?"
Da kamen die Katzen anmarschiert.
Sie fuhren die Krallen aus und sagten nur keck:
"Territorium und Lager nehmen wir euch weg."

Somit begann eine große Schlacht
die dauerte bis tief in die Nacht.
Am Ende war'n alle ganz zerfetzt
und manche auch ganz schlimm verletzt.

Die fremden Katzen gaben nicht auf,
doch plötzlich sagte ein Kater:"Lauf!"
Die Katzen wirbelten schnell herum.
Vor ihnen stand ein Hund und der Kampf war um.

Er bellte laut und verschwand dann im Wald.
"Die kommen nicht mehr wieder so bald!"
Erdbeerstern war erschöpft, doch froh.
"Ihr habt gut gekämpft. Ich danke euch so."

Die Heilerin kümmerte sich um die kranken Katzen,
doch Honig und Welt ruhten aus ihre Tatzen.
Sie waren wohl auf, doch ganz K.O.
über ihr weiches Schlafnest waren sie sehr froh.

Hoffe es gefällt!
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Lavendelherz am So Nov 06, 2011 7:13 pm

Wow, das ist echt cool! Honig, du bist echt begabt ;')

Schreibst du auch eins für mich? Ungefähr so:

- Lavendelherz und Mandelduft sind 2 Freundinnen aus verschiedenen Clans
- sie jagen heimlich außerhalb des Clans in einer kleinen Scheune
- Kommen jeder in ihren Clan (abwechselnde sicht (?) )
- Haben vergessen den Geruch heraus zu waschen
- Bekommen beide eine Strafe und verbot, sich zu treffen
- Treffen sich weiter heimlich & gründen schließlich eigenen Clan
- Verlieben sich in 2 Kater die dem Clan beigetreten sind ( Mandel -> Tornadokralle, Lavendel
-> Schotterkralle )
- Bekommen beide Junge

Und wenns dir nicht zu viel ist , noch ein zweites Gedicht? ;D musst du aber nicht wenn du nicht willst oder es zu viel ist.

- Die beiden Jungen ( Mandel -> Marillenjunges, Lavendel -> Sanddornjunges) werden beste Freunde
- Werden zusammen Schüler
- Jagen zusammen
- Marillenpfote verschwindet & Sanddornpfote sucht sie (übrigends beide mädchen)
- Findet beste Freundin in einem Zweibeinerhaus
- Rettet sie (wie ist mir eig. egal ^^ )
- Kommen nach Hause und schlafen nebeneinander zusammen gekuschelt ein.

Ist das so okay? Wenn du willst kannst du es hier und da ein bisschen verändern wenn es dir zu viel wird...

Lg
Lavendel
avatar
Lavendelherz
junger Krieger
junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 28.10.11
Ort : In der kleinen warmen Höhle, in der ich meine erste Maus gefangen habe. Mein geheimer Platz!

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am So Nov 06, 2011 7:30 pm

Ich werd versuchen dir die Gedichte zu schreiben. Aber im Moment hab ich keine Zeit. wahrscheinlich mach ich es morgen.
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Di Nov 15, 2011 11:50 am

Hier ist mal das erste Gedicht für Lavendel!

Lavendelherz und Mandelduft,
zwei Freunde wie Himmel und Blau.
Sie jagen an der frischen Luft,
gemeinsam, doch nicht in 'nem Bau.

Ihr Ort zum Jagen, eine kleine Scheun'.
Doch ist da noch ein Problem.
worüber sie sich echt wirklich nicht freu'n.
Sie können nur hier jagen und sich seh'n.

Lavendelherz aus dem einen Clan,
Madelduft aus dem zweiten.
Eines Tages sie kamen zu Hause an.
Der Geruch noch dran vom and'ren.

"Oh nein, was hab ich nur getan."
Lavendel verzweifelt denkt.
"Ich habe unsere Freundschaft nun,
an die Öffentlichkeit verschenkt."

"Oje. Was war ich nur so dumm!"
Plagen Mandel die Gedanken.
"Ich hab keine Lust", sie drehte sich um,
"Mich mit dem Clan zu zanken."

Sie werden bestraft, ganz unangenehm.
Dürfen sich nie mehr treffen und jagen.
Sie dürfen sich nicht mal von Weitem mehr seh'n.
Bis zum Ende von all ihren Tagen.

Doch Lavendel und Mandel ist das egal,
sie treffen sich, jagen gemeinsam.
Der Kummer der beiden war fatal.
Sie fühlten sich beide so einsam.

"Ich kann nicht mehr bleiben, ich brauch dich so sehr.",
spricht Mandel mit weinenden Augen.
"Das gleiche hab ich mir auch gedacht!"
Lavendel kann es nicht glauben.

Sie trafen eine Entscheidung schwer
und rannten bald weg von ihrem Clan.
Eine and're Idee gefiel ihnen sehr.
Das Leben eines neuen Clans fing an.

Nun sind sie glücklich und etwas geschah.
Sie haben sich beide verliebt.
Tornado und Mandel: ein glückliches Paar.
Lavendel's Herz sie Schotter gibt.

Bald ist es perfekt und Junge sind da.
Dann können sie sich sicher sein.
Es wird ein wunderbar perfektes Jahr!
Gemeinsam und nie mehr allein.

Ich hoffe es gefällt dir!
Lg Honigblüte Very Happy
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Mandelduft am Di Nov 15, 2011 6:33 pm

Oh mein Gott Honig das ist voll schön ! Smile
avatar
Mandelduft
Schüler
Schüler

Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 06.11.11
Ort : Im Wiesenclan beim Gänseblümchenplatz

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Lavendelherz am Mi Nov 16, 2011 5:33 pm

Wow... dankeeee das ist so wundervoll !!! (:
avatar
Lavendelherz
junger Krieger
junger Krieger

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 28.10.11
Ort : In der kleinen warmen Höhle, in der ich meine erste Maus gefangen habe. Mein geheimer Platz!

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Mi Nov 16, 2011 10:40 pm

DANKE an euch beide und ein: Hab ich doch gern gemacht! an Lavendel. Very Happy
Lg Honig
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Do Dez 22, 2011 5:56 pm

Ich probier hier mal was anderes aus. Ich habe mich von (unter anderem) Lavendel inspirieren lassen. Ich hoffe es gefällt euch.

Die Gletscherspalte

Es ist als würde ich in eine Gletscherspalte fallen. Immer weiter, immer tiefer. Nur darauf wartend, dass ich irgendwann einmal unten ankomme. Unten. Da wo niemand ist. Ganz allein und ohne Aussicht auf Rettung. Und wenn ich unten bin, dann komm ich nicht so schnell wieder rauf. Das einzige was mir da unten noch helfen kann bist du. Du, meine beste Freundin. Du, die mich immer stützt und festhält wenn ich weiter abzurutschen drohe. Du, die mir den Rücken freihält, wenn ich von Spott, Hass und Verachtung umzingelt werde. Doch seit einiger Zeit bist du fort. Deine rettende Hand ist verschwunden. Du stehst jetzt zu ihnen. Zu ihnen, die mich stoßen, sodass ich immer schneller, immer tiefer falle. Ich versuche, mich an die schönen Momente mit dir zu erinnern und mich mit ihnen an das glatte, kalte Eis zu klammern. Doch ich kann mich nicht für immer an etwas klammern, das längst nicht mehr ist. Denn ohne dich stehe ich ganz alleine da. Falle in die Gletscherspalte. Es wird immer kälter, immer dunkler. Bald bin ich unten. Da wo niemand ist. Ohne meine beste Freundin, denn du hast mich verlassen. Auf ewig. Für immer. Du hältst mich nicht mehr fest, wie damals, sondern du stößt mich von allen rettenden Felsvorsprüngen. Du verachtest mich wie die anderen. Du löst mit deinem Spott Lawinen, die von den Bergspitzen auf mich nieder rollen und mich ersticken. Du bist jetzt eine von denen. Nicht mehr meine beste Freundin und auch nicht meine Rettung. Ich werde weiter fallen. Immer weiter. Immer tiefer. Bis ich unten ankomme. Unten. Da wo niemand ist.

avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Ich muss zugeben ...

Beitrag von Silberherz am Do Dez 22, 2011 8:10 pm

... ihr dichtet (fast) alle so toll! *-*
Ihr benutzt schöne Wörter und seid alle so kreativ! ^^

_____________________________________________________

Vielleicht lern' ich ja was von euch? Surprised
avatar
Silberherz
Schüler
Schüler

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.12.11
Alter : 18
Ort : Ort, wo wärme die Gefühle bedeckt.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Fr Dez 23, 2011 5:38 pm

Danke! Ich glaube man lernt automatisch neue Wörter und kommt auf neue Ideen, wenn man Gedichte/Geschichten/Lyrik/Texte/etc. von anderen liest. Die Kreativität dazu muss man allerdings schon haben. Die kann man nicht lernen. Very Happy
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Zimtwolke am Mi Mai 02, 2012 3:29 pm

Du hast eine unglaublich poetische Ader!
Ich hab, wenn ich ehrlich war, mit etwas schlechtem gerechnet,
also nich wegen dir, aber weil ich nich so viele kenne,
die wirklich gute Gedichte schreiben.
Aber das was du hier überall gedichtet hast, ist richtig, richtig schön.
Lg, Zimt
avatar
Zimtwolke
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 307
Anmeldedatum : 26.03.12
Alter : 20
Ort : Irgendwo im Nirgendwo

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Honigblüte am Mi Mai 02, 2012 9:13 pm

Dass das noch jemand liest hätte ich nicht gedacht. Deshalb ein riesengroßes Danke! Ich werde wieder so etwas wie "Die Gletscherspalte" hier reinstellen und vielleicht auch ein Gedicht.

Nur wegen dir

Tränen laufen über meine Wangen. Sie sind kalt und salzig. Ich weine. Weine wegen dir. Weil du so ein Arschloch warst. Du hast mich verraten. Mich sitzen lassen. Du warst nicht hier, als ich dich am meisten gebraucht habe. Du warst bei deinen Freunden. Du warst nicht bei mir, die dich gebraucht hätte. Du warst bei ihnen, weil du sie brauchtest. Du brauchst immer jemanden, der dich verehrt. Jemanden, der zu dir aufschaut. Ich bin nicht so und das weiß ich. Und du weißt es auch. Du hast mich sitzen lassen, weil ich von Anfang an mit dir auf einer Höhe war. Du warst beliebt, ich auch. Du warst Klassenbester, ich auch. Du trugst die neuesten Trends, ich auch. Und doch hast du mich geliebt. Ich habe dich auch geliebt. Mehr als jeden anderen. Du warst ein Teil von mir. Immer. Die ganze Zeit. Und jetzt? Was ist daraus geworden? Aus uns beiden wurden zwei Menschen, die sich aus dem Weg gehen. Es ist als würden wir nun an einer Kreuzung stehen. Den ganzen Weg sind wir gemeinsam gegangen. Jetzt hast du mich sitzen lassen und diese Kreuzung erschaffen. Ich werde mich von dir trennen. Einen anderen Weg wählen als du. Ich bin unendlich traurig. Aber das Schlimmste ist: Es ist dir egal. Du entschuldigst dich nicht einmal. Du lebst weiter, als hätte es mich, uns, nie gegeben, sondern immer nur dich und mich. Zwei Menschen, die sich sehen, manchmal ein paar Worte wechseln, aber nicht mehr. Diese Verabredung hat für mich alles bedeutet. Es hätte mir gezeigt, dass du mich immer noch liebst. Aber du bist nicht gekommen. Ich bin stundenlang auf der Parkbank gesessen. Habe gewartet. Bis Mitternacht. Dann bin ich gegangen. Ich habe verstanden, dass du nicht kommst. Dass ich dir egal bin. Jetzt sitze ich hier. Allein. Ich war lang nicht mehr so einsam. Und alles nur wegen dir. Ich weine immer noch. Tränen laufen über meine Wangen. Ich kann nicht ewig weinen. Ich will nicht weinen. Ich weiß, dass du es nicht wert bist. Wegen so jemandem wie dir darf ich nicht weinen. Aber ich kann nicht anders und so laufen die Tränen weiter. Bis keine mehr da sind. Solange, bis ich dich aus meinem Gedächtnis geweint habe. Aber das dauert noch. Noch sehr lange…
avatar
Honigblüte
Mentor
Mentor

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 02.10.11
Alter : 19
Ort : Bei meinen Freunden im warmen, kuscheligen Bau.

Nach oben Nach unten

Re: Honigblütes Gedicht

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Kreative Ecke :: Poesi

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten